Geburtstag Karl Stingl

Datum: 29.7.1936

Kategorie: Geburtstag

Schlagworte: Postwesen, Politisches

Der in Mitterteich (Oberpfalz) geborene Karl Stingl, Ingenieur, Verwaltungsbeamter und Politiker, tritt 1885 in die bayerische Post- und Telegraphenverwaltung ein, ist ab 1904 im bayerischen Verkehrsministerium tätig und wird 1910 zum Oberpostdirektor in Landshut ernannt. Ab 1919 ist Stingl Ministerialdirektor der Postabteilung im bayerischen Verkehrsministerium, 1920 wird er Leiter der Abteilung München des Reichspostministeriums. In seine Amtszeit fallen die Inbetriebnahme des ersten automatischen Fernamts mit Zeit- und Zonenzählung in Weilheim sowie die Fertigstellung des automatischen Betriebs der damals größten Selbstwählanlage Europas in München. Vom 22. November 1922 bis zum 12. August 1923 sowie erneut vom 15. Januar 1925 bis zum 28. Januar 1927 amtiert er als Reichspostminister und setzt sich für eine Verbesserung der wirtschaftlichen Betriebsführung der Deutschen Reichspost ein.

Dieses Datum teilen